Shalom Tel Aviv

Auch wenn ich an so kitschiges Zeug nicht glaube….es war Liebe auf den ersten Blick-Tel Aviv, die weiße Stadt die niemals schläft – hat mein Herz von der ersten Sekunde an erobert. Nein jetzt mal Spaß bei Seite und von Beginn an!

Mona und ich bei der Landung

Nachdem Mona (aus Berlin) und ich uns am Flughafen in Istanbul getroffen hatten, sind wir gemeinsam nach Tel Aviv geflogen. Dort mussten wir dann die erste Hürde zu meistern…Das Visum. Wir sind in Deutschland losgeflogen ohne zu wissen ob wir unser Visum bekommen. Aber natürlich hat alles geklappt und auch unser Gepäck haben wir unverzüglich erhalten. Dann haben wir uns um 24 Uhr mit dem Zug auf in Richtung Tel Aviv Center East gemacht, wo unsere WG liegt.

Angekommen am Bahnhof mussten wir dann noch einen 2 km Fußmarsch zu unsere Wohnung machen…1 Uhr nachts…25 Grad….Sand auf den Straßen…unruhiges Treiben in den Bars und leuchtende Hochhausriesen so weit das Auge reicht…und zwei Mädels mit jeweils zwei Koffern einem Rucksack und Handtasche in dieser riesengroßen Stadt…ein unglaubliches Gefühl!

Erst zuhause, wo wir von unseren super netten Mitbewohnern empfangen wurden, haben wir gemerkt wir anstrengend die Reise wirklich war…das haben wir vor lauter Begeisterung und Aufregung gar nicht gemerkt. Lotte hat uns dann unsere Zimmer gezeigt und wir sind todmüde aber überglücklich eingeschlafen.

Am nächsten Morgen haben wir uns erstmal aufgemacht um unser Zimmer, in dem nur zwei klapprige Betten standen einzurichten und unsere Sachen auszupacken und haben ein wenig die Stadt erkundet-ein super schöner Tag war das Mona!

Es ist noch nicht perfekt, aber das wird es die nächsten Wochen….außerdem verbringen wir eh die meiste Zeit bei der Arbeit oder am Strand oder sind in ganz Israel unterwegs.

Die nächsten Tage waren wir dann im Krankenhaus, haben uns neue Handykarten und die RAV Kav(ÖNV-Karte) Karte organisiert und uns Fahrräder gekauft.

Ich mit meinem neuen Fahrrad: der Hilda

Auch unsere WG ist super toll…wir sind alle total unterschiedlich, aber genau das ist auch das spannende! Valerie, Kilian, Mona und ich sind im Krankenhaus und Alisha und Lotte im Kindergarten.

Abends kochen wir öfters gemeinsam und machen Sport und natürlich erledigen wir die Aufgaben die jeder auf dem Putzplan zugeteilt bekommen hat.

Ich freue mich sehr auf das Jahr mit allen und bin schon gespannt ob wir unseren Putzplan am Ende auch noch durchziehen(;

Tel Avivs Strände sind zum Verlieben und das Meer ist super angenehm warm
Please follow and like us:

Author

paula@ohmle.de

Comments

barbara
September 21, 2019 at 7:01 am

deine Hilda ist wunderschön! Mach mal langsam-du bist 1 Jahr da…..musst nicht alles in den ersten Wochen machen! Alles voll toll. Sissi und ich freuen uns sehr dass und dich an Weihnachten in Live zu sehen. MAMA



Michael
September 22, 2019 at 7:32 am

Ist Hilda eigentlich schon ausgewachsen oder wächst sie noch?



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bye-Bye Deutschland!

September 15, 2019

Tagesausflug nach Jerusalem

September 20, 2019

error

Enjoy this blog? Please spread the word :)

RSS
Follow by Email