Nazareth, Tiberias und ganz viel Essen

Der Oktober ist ein Monat voller Feiertage in Israel. Also haben wir beschlossen ein wenig zu verreisen in der freien Zeit.

Abschied von der WG

Also habe ich mich Donnerstag Abend mit Harriet (auch eine Freiwillige) auf den Weg nach Nazareth gemacht.

Schon auf dem Hinweg haben wir einiges gesehen und uns mit den Staßenkatzen angefreundet.

Den nächsten Tag haben wir dann im wunderschönen Nazareth verbracht und uns die arabische Stadt angeschaut.

Und natürlich haben wir uns einmal durch alle Köstlichkeiten probiert-ein Traum für jeden Essensliebhaber….

Den Abend haben wir dann mit Leuten, die wir in Nazareth kennengelernt haben verbracht. Es gab viele interessante Gespräche und natürlich guten Rotwein.

Am nächsten Tag ging es dann nach Tiberias am See Genezareth.

Nachdem wir einige Zeit am Strand lagen, fragten uns einige nette Einheimische ob wir nicht Lust hätten Jetski zu fahren. Natürlich haben wir nicht nein gesagt. Und es hat sich gelohnt- es hat suuuuuuper super viel Spaß gemacht!

Ein unfassbares Gefühl Jetski mit dieser Hintergrund Kulisse zu fahren!

Am Abend waren wir dann ziemlich müde aber überglücklich!

Please follow and like us:

Author

paula@ohmle.de

Comments

Opa Wolfgang
September 29, 2019 at 10:50 am

Hallo Paula,
schön dass du dich mit Rotwein anfreundest.
Opa Wolfgang aus Dornstadt



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die ersten Tage im Krankenhaus

September 29, 2019

error

Enjoy this blog? Please spread the word :)

RSS
Follow by Email